Interdisziplinäres Institut

für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Kultur- und Ideengeschichte im europäischen Kontext

Justus Möser

 

Der Bereich Kultur- und Ideengeschichte ist seit Jahren ein etablierter und prägender Forschungsschwerpunkt des IKFN. Dieser Forschungsbereich steht derzeit ganz im Zeichen Justus Mösers (1720-1794) und der Aufklärungsforschung. Anlässlich Mösers sich im Jahr 2020 zum 300. Mal jährenden Geburtstages wurden zwei Forshcungsprojekte initiiert und von der Bohnenkamp-Stiftung bzw. dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur jeweils im Zeitraum von 2020 bis 2023 bewilligt. Während sich das Projekt "Justus Möser im Netzwerk der deutschen Aufklärung" in zwei Dissertationsvorhaben mit dem zirkulären Austauschprozess von überregional artikulierten Ideen und lokalem Handeln befasst, fragt das Projekt "Aufklärer in Staatsdiensten" ebenfalls in zwei Promotionsprojekten nach den Handlungsspielräumen von Justus Möser und Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) in ihren Doppelrollen als Staatsbeamte und Aufklärer.

Justus Möser im Netzwerk der deutschen Aufklärung

Bearbeiterinnen: Jennifer Staar und Denise Schlichting

Aufklärer in Staatsdiensten

Bearbeiterin und Bearbeiter: Kathleen Burrey und Karl Piosecka

Betreuerin und Betreuer aller Projekte: Prof. Dr. Siegrid Westphal und Prof. Dr. Kai Bremer