Interdisziplinäres Institut

für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Frühe Neuzeit im E-Learning

“Politikberatung in der Frühen Neuzeit”

Das E-Learning-Modul wurde im Kontext des Forschungsprojektes “Obrigkeitskritik und Fürstenberatung. Die Oberhofprediger in Braunschweig-Wolfenbüttel 1568-1714” unter der Leitung von PD Dr. Inken Schmidt-Voges entwickelt. Es richtet sich an fortgeschrittene Studierende, die anhand eines Spezialthemas einen vertieften Einblick in aktuelle Forschungsarbeit erhalten wollen. Es zeichnet sich insbesondere aus durch:

  • exklusive wissenschaftliche Beiträge
  • Verlinkung zu sehr umfangreichem (Volltext-)Quellenmaterial
  • Fokus auf Problematisierung und Forschungsprozessen

“Kulturhistorische Zugänge zur Frühen Neuzeit”

Dieses E-Learning-Modul wurde am IKFN von Studierenden für Studierende entwickelt, um für ein vertiefendes Selbststudium interdisziplinäre Zugänge für die Frühe Neuzeit bereitzustellen. Unter der fachwissenschaftlichen Begleitung durch Prof. Dr. Siegrid Westphal und PD Dr. Inken Schmidt-Voges haben Studierende die aktuelle Forschung zu frühneuzeitlichen Themen aus den Bereichen der allgemeinen Geschichte, Darstellender und Bildender Kunst, Architektur, Philosophie und Musik zusammengetragen und zu einem umfangreichen Panorama zusammengestellt. Das Selbstlern-Angebot richtet sich insbesondere an Bachelor-Studierende, die sich für einen frühneuzeitlichen Schwerpunkt im Masterstudium interessieren und vorbereiten wollen. Es zeichnet sich gegenüber anderen Angeboten im Print- und Online-Bereich aus durch:

  • Interdisziplinarität
  • breite Verlinkung zu Online-Quellenressourcen
  • praktische Anregungen zur weiterführenden Lektüre

Link zum E-Learning Modul (StudIP)